Sie haben ein Problem mit WordPress (.org) oder brauchen Unterstützung bei der Wartung?
Ich helfe, wo ich kann!

WordPress zeigt einen Fehler an, nach einem Update ist kein Login möglich oder Ihre Website bzw. Ihr Blog ist gar nicht mehr erreichbar? Viele WordPress-Probleme lassen sich zeitnah lösen.

Benötigen Sie Unterstützung bei der Aktualisierung der PHP-Version in WordPress, der Einrichtung eines Child-Themes oder anderer Sicherheitseinstellungen, beim Umzug der Website, bei der Installation eines Themes, Plugins oder Widgets, bei Einstellungen im Webhosting-Account, bei der Formatierung von Text, der Ausrichtung von Bildern oder der Anordnung von Menü-Leisten? Gern bin ich für Sie da. Selbstverständlich kann ich auch WordPress auf Ihrem Webserver einrichten.

Fehlen Ihnen Anleitungen speziell auf Ihre Homepage zugeschnitten, wie man WordPress aktualisiert, automatische Updates von WordPress verhindert, ein vollständiges Backup der Website durchführt, einen Artikel oder eine Bildergalerie erstellt?

Was auch immer Sie für Anliegen rund um WordPress.org (nicht: WordPress.com*) haben – ich helfe Ihnen, wo ich kann! Schottengünstig und zuverlässig.

Kontaktieren Sie mich!

Gern unterbreite ich Ihnen ein unverbindliches Angebot.

Was ich nicht anbiete:

  • Eine vollständig neue Website mit WordPress erstellen (hierzu beauftragen Sie bitte Webdesigner)
  • Grafiken, Layouts, Logos erstellen (wenden Sie sich bitte an Grafiker)
  • Hilfe beim Gutenberg-Editor (ich bevorzuge den Classic-Editor)
  • Unterstützung/Problemlösung bei WordPress.com

*Was ist der Unterschied zwischen WordPress.org und WordPress.com?

  • Auf WordPress.com kann man eine Website bzw. einen Blog im Free-Tarif kostenlos einrichten, wo allerdings ein Branding und Werbung von WordPress.com eingeblendet wird. Möglichkeiten, zum Beispiel das Branding zu entfernen und Plugins zu installieren, erhält man erst ab dem Business-Tarif. Wichtiges Merkmal von WordPress.com ist, dass die Website auch dort gehostet wird. Wer erstmals eine WordPress-Website erstellen will, findet hier einen guten Einstieg.
  • WordPress.org hingegen ist ein jederzeit kostenloses Open-Source Content Management System (CMS), mit dem man zahlreiche Webdesign-Möglichkeiten hat und das man mit beliebig vielen Funktionen erweitern kann (Plugins, Widgets etc.). Dafür muss man einen Webhoster mit passendem Webhosting-Tarif (inkl. SQL-Datenbank) selber suchen und eine Domain anmelden. Entweder stellt der Webhoster eine Schnellinstallation zur Verfügung oder man installiert WordPress.org über ein FTP-Programm. Das erfordert schon etwas Fachwissen und damit arbeite ich ausschließlich.