EU-Leistungsschutzrecht: für Profit der Verlage oder Urheberrechte von Journalisten?

Verfolgt man die Meldungen verschiedenster Medien, sticht einem unweigerlich ins Auge, dass insbesondere große Medienverlage und dessen Medienvertreter sich überwiegend für die geplante Umsetzung der Urheberrechtsreform der Europäischen Union (EU) einsetzen. Doch verfolgen sie damit wirklich das Ziel, die Urheberrechte jedes einzelnen (freien) Journalisten zu stärken, oder geht es um…

„Hier schreibt ein Mensch mithilfe der Maschine und nicht umgekehrt“

Warum ich mir gerade den Spruch „Hier schreibt ein Mensch mithilfe der Maschine und nicht umgekehrt“ als Motto für meinen Internetauftritt als Freie Journalistin ausgedacht habe, erkläre ich gern: Viele Journalisten kritisieren, dass neuartige Nachrichten-Roboter bzw. -Bots aus Informationen und Daten eigenständig Nachrichtenmeldungen erstellen. Das würde ihre Jobs überflüssig machen.…

Wenn Neuigkeiten keine Überraschung mehr sind

Meinte man früher mit „Neuigkeiten“ Klatsch und Tratsch aus der Nachbarschaft („Hast du schon gehört, dass …?“), findet man sie im heutigen Internetzeitalter eher im Journalismus. Verenglischt in „Infotainment News“ sollen aktuelle Nachrichten, die für Unterhaltung sorgen, unter der Leserschaft verbreitet werden. Dass Neuigkeiten aber längst keine Überraschung mehr sind,…